Sven Dietrich
Hauptmarkt 1
08056 Zwickau
Telefon: 0375 83-1837
Telefax: 0375 83-1818http://saechsisch-bayerisches-staedtenetz.de

Argumente Bahn

  • Website vergrößern
  • Druckansicht

Stellungnahme zum Bundesverkehrswegeplan

Bedeutung der Franken-Sachsen-Magistrale Nürnberg – Dresden/Prag

Europäische, innerdeutsche und regionale Bedeutung der Franken-Sachsen-Magistrale: Erneute Verankerung im vordringlichen Bedarf des BVWP 2030

Forderung: Lückenschluss mit höchster Priorität

I.

Rasche Fortführung und Fertigstellung des Elektrifizierungs- und Modernisievrungsvorhabens Nürnberg – Marktredwitz – Hof/Tschechische Republik im Bundesverkehrswegeplan 2030

II.

unter Einbeziehung der Stadt und Region Bayreuth über den zweigleisig auszubauenden und zu elektrifizierenden Abschnitt Schnabelwaid – Bayreuth (Aufnahme in den vordringlichen Bedarf).

Begründung

  1. Dringliches und weit fortgeschrittenes Vorhaben mit Engpassbeseitigung
  2. Franken-Sachsen-Magistrale ist wichtiges Bindeglied im Transeuropäischen Kernnetz: Verpflichtung zur Realisierung der Europäischen Verkehrsplanung bis 2030
  3. Deutsch-tschechische Ausbauvereinbarung aus dem Jahr 1995: Die Tschechische Republik hat ihren Teil der Vereinbarung bereits erfüllt
  4. Hohe Raumwirksamkeit im sächsisch-bayerischen-tschechischen Grenzland an der zentralen europäischen Nahtstelle
  5. Dringend erforderliche Verbesserung der Erreichbarkeit und Anbindungsqualität der Stadt und Region Bayreuth

Im Referentenentwurf zum BVWP 2030 sind zu berücksichtigen:

a. Verbesserung des Nutzen-Kosten-Verhältnisses durch:

  • plausible Kostenberechnung und Nutzung von Einsparpotenzialen
  • Berücksichtigung des zusätzlichen Nutzens durch den Schienenpersonen- und Güterverkehr

b. Hohe Raumwirksamkeit

c. Verbesserung der Erreichbarkeit und Anbindungsqualität der Stadt Bayreuth durch Elektrifizierung und 2. Gleis Schnabelwaid – Bayreuth der Franken-Sachsen-Magistrale, Zuordnung zum vordringlichen Bedarf

Quelle: http://saechsisch-bayerisches-staedtenetz.de/Argumente_Bahn